Hortpädagogik

Mo. 04.11.2024 - Fr. 15.11.2024


Wie verändert sich die Beziehung zum Schulkind? Was erwartet das Kind von mir als Gegenüber, um in die eigene Autonomie zu kommen? Was verstehen wir unter Rubikon oder Vorpubertät? Wie können wir methodisch vorgehen, um den Kindern einen adäquaten Entwicklungsraum zu bieten? Das Kind sucht einen Meister, der sein Gewerk beherrscht, wie verändert sich meine professionelle Haltung?

Details Fortbildung "Hortpädagogik - die Begleitung unserer Schulkinder"
Zeitraum:

04.11.24 - 15.11.24
Inhalte:

Wie verändert sich die Beziehung zum Schulkind? Was erwartet das Kind von mir als Gegenüber, um in die eigene Autonomie zu kommen? Was verstehen wir unter Rubikon oder Vorpubertät? Wie können wir methodisch vorgehen, um den Kindern einen adäquaten Entwicklungsraum zu bieten? Das Kind sucht einen Meister, der sein Gewerk beherrscht, wie verändert sich meine professionelle Haltung?
In der Hortpädagogik haben „alte“ Kinderspiele eine große Bedeutung um die Gruppendynamik zu erkennen und zu unterstützen.
Ebenso ist das Erzählen von Geschichten für die moralische Entwicklung ein interessantes Feld, ist doch die friedvolle Haltung einem anderen Menschen gegenüber von höchster Bedeutung für ein gelingendes Miteinander.
Die Auseinandersetzung mit der Bildungsarbeit im Hort beinhaltet auch den Werkstoff Holz und andere Materialien.
Rahmen:

Innerhalb der berufsbegleitenden Teilzeitausbildung zur/zum Erzieher*in besteht die Möglichkeit, als Gast an einzelnen Blöcken teilzunehmen. Der Themenbogen der Ausbildung lehnt sich an die Biografie des Menschen an, wobei die verschiedenen Aufgaben innerhalb des umfangreichen Berufsbildes immer miteinbezogen werden. Die Blöcke sind so aufgebaut, dass ein Thema von verschiedenen Seiten bearbeitet wird, sodass Kopf, Hand und Herz angesprochen werden.

Jede Woche beinhaltet etwa 40 Einheiten a 45 Minuten.

Es werden jeweils dem Thema entsprechende Lernmethoden der Erwachsenenbildung angewandt.

Die Themenblöcke sind der Übersicht halber in Stundenplänen dargestellt. Da das unterrichtende Team mit den Auszubildenden im Sinne des selbstgesteuerten Lernens, die Tage partizipatorisch gestaltet, kann sich jedoch einiges verändern.

Dies ist der vorläufige Entwurf, der sich bedingt durch die Kursteilnehmer*innen noch ändern kann.
Verantwortlich Almuth Strehlow
Zielgruppe Fachkraft offener Ganztag, Erzieher*innen zur Vertiefung
Kursgebühr

Der Kostenbeitrag für diese Fortbildung liegt bei 495,-€

Anmelden Zurück